Stadtteilkino

„Therapie für Gangster“ Im Maßregelvollzug sitzen Straftäter ein, die ihre Verbrechen aufgrund von Alkohol- oder Drogensucht begangen haben. In einer Klinik für forensische Psychiatrie bestreiten sie ihren Alltag, werden psychologisch betreut und erhalten Hilfe im Kampf gegen die Sucht. Der Regisseur Sobo Swobodnik begleitet eine Reihe sehr unterschiedlicher Häftlinge und zeigt dabei die Menschen hinter dem Profil des Täters. In Gesprächen erzählen sie von ihren Lebenswegen, ihrer Sucht, ihren therapeutischen Fortschritten und ihren Vorstellungen von der eigenen Zukunft. Dabei wird deutlich, dass die Therapie unterschiedlich gut anschlägt und die Abhängigkeit für einige leichter zu überwinden ist als für andere.

D 2017, 86 min, FSK6


Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Deshalb ist eine Kartenreservierung nicht möglich.