Made in Germany 2019: HEIMAT A.T.

Theatersolo für heimatverbundene Menschen Azmi ist angekommen. Das hatte er zumindest gehofft, nach einer langen einsamen Flucht, die ihn nicht nur über Landesgrenzen, sondern immer wieder auch weit über seine eigenen Grenzen hinaus getrieben hat. Jetzt ist er in Sicherheit. Das hatte er über dieses Land gehört und das steht auf einem Stück Papier. Sicherheit, das ist das, was er verloren hat. Neben seinem Vater, seiner Mutter, seinen beiden Brüdern, seinem Haus, seinem Hund, seinem Lieblings-T-Shirt, vor allem aber: seiner Zukunft. Seiner Vergangenheit. Und irgendwie auch seinem Jetzt. Hier aber, in diesem Land: Da ist die Sicherheit zuhause. Doch in Azmis Klasse ist Enno. Und Enno beschützt sein Land vor solchen wie Azmi, die gekommen sind, um zu nehmen, was ihnen nicht gehört, ihnen nicht zusteht. Überfremdung. Dieses Wort hat Azmi von Enno gelernt. Ebenso wie Volksfeind. Schmarotzer. Ausländerschwein. Enno beschützt seine Heimat vor dem Fremden. Azmi würde sich dagegen wehren, wäre er nicht so müde. Er musste seine Heimat wegen des Vertrauten verlassen. Aber Enno kann er das nicht erklären. Und als Azmi spätabends die Turnhalle verlässt, stellt er fest: Das war keine gute Idee.

Konzept/Text/Regie/Ausstattung: Ragna Kirck // Spiel: Franziska Schmid // Dramaturgie: Karoline Bendig // Technik/Musik/Studioaufnahmen: Klaus Jacobs // Produktionsleitung: Hille Marks, Ragna Kirck // Theaterpädagogik/Kulturvermittlung: Maren-Irina Lutz // Graphik/Layout: Sabina Kukuk // Fotos: Monika Nonnenmacher // DVD: Roman Holtwick

Mit besonderem Dank an unsere Förderer: Kulturamt der Stadt Köln // Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen // Beatrix Lichtken Stiftung für Menschen in Köln // Bürgerstiftung Köln

http://www.casamax-theater.de


Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Deshalb ist eine Kartenreservierung nicht möglich.