Made in Germany 2019: HEIMAT A.T.

Theatersolo f├╝r heimatverbundene Menschen Azmi ist angekommen. Das hatte er zumindest gehofft, nach einer langen einsamen Flucht, die ihn nicht nur ├╝ber Landesgrenzen, sondern immer wieder auch weit ├╝ber seine eigenen Grenzen hinaus getrieben hat. Jetzt ist er in Sicherheit. Das hatte er ├╝ber dieses Land geh├Ârt und das steht auf einem St├╝ck Papier. Sicherheit, das ist das, was er verloren hat. Neben seinem Vater, seiner Mutter, seinen beiden Br├╝dern, seinem Haus, seinem Hund, seinem Lieblings-T-Shirt, vor allem aber: seiner Zukunft. Seiner Vergangenheit. Und irgendwie auch seinem Jetzt. Hier aber, in diesem Land: Da ist die Sicherheit zuhause. Doch in Azmis Klasse ist Enno. Und Enno besch├╝tzt sein Land vor solchen wie Azmi, die gekommen sind, um zu nehmen, was ihnen nicht geh├Ârt, ihnen nicht zusteht. ├ťberfremdung. Dieses Wort hat Azmi von Enno gelernt. Ebenso wie Volksfeind. Schmarotzer. Ausl├Ąnderschwein. Enno besch├╝tzt seine Heimat vor dem Fremden. Azmi w├╝rde sich dagegen wehren, w├Ąre er nicht so m├╝de. Er musste seine Heimat wegen des Vertrauten verlassen. Aber Enno kann er das nicht erkl├Ąren. Und als Azmi sp├Ątabends die Turnhalle verl├Ąsst, stellt er fest: Das war keine gute Idee.

Konzept/Text/Regie/Ausstattung: Ragna Kirck // Spiel: Franziska Schmid // Dramaturgie: Karoline Bendig // Technik/Musik/Studioaufnahmen: Klaus Jacobs // Produktionsleitung: Hille Marks, Ragna Kirck // Theaterp├Ądagogik/Kulturvermittlung: Maren-Irina Lutz // Graphik/Layout: Sabina Kukuk // Fotos: Monika Nonnenmacher // DVD: Roman Holtwick

Mit besonderem Dank an unsere F├Ârderer: Kulturamt der Stadt K├Âln // Ministerium f├╝r Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen // Beatrix Lichtken Stiftung f├╝r Menschen in K├Âln // B├╝rgerstiftung K├Âln

http://www.casamax-theater.de


Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Deshalb ist eine Kartenreservierung nicht m÷glich.